Kobinet-News

Kobinet-Nachrichten....

informiert:

  • Bundesverdienstkreuz für Karin Kestner
    Karin Kestner, Gebärdensprachdolmetscherin und Verlegerin, wurde für ihre Verdienste zur Integration von gehörlosen Menschen mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Am 7.Juni nahm in Schauenburg Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke die Ehrung vor. Gehörlose aus nah und fern kamen, um ihr zu gratulieren. Karin Kestner setzt sich seit vielen Jahren dafür ein, dass gehörlose Kinder....
    ...mehr

  • Weg für barrierefreien Notruf frei
    Der Deutsche Bundestag macht den Weg für den barrierefreien Notruf frei. In der 231. Sitzung wurde über den von der Bundesregierung eingebrachten Gesetzesentwurf entschieden und in Verbindung mit dem Dritten Gesetz zur Änderung des Telekommunikationsgesetzes abgestimmt sowie damit der Weg zum barrierefreien Notruf frei gemacht.
    ...mehr

 

BDG-News März

Bundesverband der Dozenten für Gebärdensprache e.V.

informiert:

  • Workshop-Seminar des NIGGGS e.V. - DeafGain -
    am 08. April 2017 um 13:30 Uhr mit Horst Sieprath in der DJH Hannover. 

    In seinem Vortrag wird Horst Sieprath einen kurzen Abriss über die Entwicklung der Gebärdensprache aufzeigen. Des Weiteren wird er einen Einblick in die Veränderung der heutigen Gesellschaft geben, in der die 5 Sinne und ihre erfühlbaren Emotionen immer größer werdende Rollen zugeschrieben bekommen. Im anschließenden Workshop werden die Teilnehmer/innen die besonderen Fähigkeiten tauber Menschen herausarbeiten.

    Termin in der DJH-Hannover 08.04.2017 um 13:30 Uhr:
    Workshop Info und Anmeldung


 

Kobinet-News

Kobinet-Nachrichten....

informiert:

  • NRW fördert Qualifizierung von Dolmetschern für hörgeschädigte und taubblinde Menschen
    Sozialminister Rainer Schmeltzer und Wissenschaftsministerin Svenja Schulze haben jetzt dieses gemeinsame Maßnahmenpaket zur Qualifizierung von Dolmetscherinnen und Dolmetschern für hörgeschädigte und taubblinde Menschen auf den Weg gebracht. Für die Qualifizierung von Gebärdensprachdolmetschern, Gebärdensprachdozenten, Schriftdolmetschern und Taubblinden-Assistenten stehen für die nächsten drei Jahre insgesamt rund 2,7 Millionen Euro zur Verfügung.
    ...mehr

  • EU-Parlament beschließt Gleichstellung der Gebärdensprache
    Für gehörlose und hörgeschädigte Menschen markiert die am 23. November 2016 verabschiedete Resolution des Europäischen Parlaments einen bedeutenden Schritt: erstmals werden von einem EU-Organ nationale und regionale Gebärdensprachen mit den Laut-Sprachen der Mitgliedsländer auf eine Ebene gestellt.
    ...mehr