DGS-Seminar in München

Doron Levy
„Entwicklung der Israelitischen Gebärdensprache“

Das Seminar befasst sich mit der israelischen Gebärdensprache, die von ca. 10.000 Menschen gesprochen wird, und ihrer Geschichte, ausgehend von der deutschen Gebärdensprache und den Einflüssen aus verschiedenen anderen Gebärdensprachen. Wir werden die Struktur der Sprache, ihren Standort im israelischen Bildungssystem, ihren Rechtsstatus heute sowie ihren linguistischen Ansatz im Allgemeinen wie auch gegenüber anderen in Israel gesprochenen Sprachen, behandeln. Neben der israelischen Gebärdensprache gibt es viele andere Gebärdensprachen, deren verschiedene Aspekte wir kennenlernen werden - die Geschichte, die Anzahl der Sprecher und den jeweilig gegenwärtigen Zustand sowie ihr Verhältnis in Bezug auf die israelische Gebärdensprache.

Abstrakt von Doron Levy

Durch das Seminar des Bundesverbandes der Dozenten für Gebärdensprache e.V. begleitet uns Doron Levy
im Gehörlosenzentrum des Gehörlosenverband München und Umland e.V., Lohengrinstr. 11, 81925 München

Termin München 7. und 8. März 2020 um 9 Uhr
BDG Seminar Info und Anmeldung

DGS-Seminar in Braunschweig

Claudia Macht
Constructed Action/Rollenübernahme: Königsdisziplin für hörende DGSLerner*innen?

Warum ist es für hörende DGS-Kursteilnehmer*innen so schwer Constructed Action/Rollenübernahme zu erlernen, obwohl das Verwenden von Rollenübernahme für taube Gebärdensprachnutzer*innen so leicht und selbstverständlich ist? Welche Strategien für taube Gebärdensprachdozent*innen gibt es, um den Erwerb von Constructed Action/Rollenübernahme zu erleichtern?

Im Rahmen des Workshops wollen wir uns mit diesen und anderen Fragen auseinandersetzen.

Dazu soll es zunächst einen kurzen theoretischen Einblick aus linguistischer Perspektive zu Constructed Action/Rollenübernahme geben. Anschließend werden wir uns mit den Schwierigkeiten, die hörende Gebärdensprachlerner*innen beim Erwerb von DGS und insbesondere von Constructed Action/Rollenübernahme haben, beschäftigen.

Durch das Seminar des Bundesverbandes der Dozenten für Gebärdensprache e.V. am 07. September 2019 führt uns Claudia Macht
im Sozial- und Kulturzentrum für Hörgeschädigte Braunschweig, Leonhardplatz 12, 38102 Braunschweig

„Gebärdensprachfilme – Wofür sind sie gedacht“ am 08.September 2019
Seminar des Bundesverbandes der Dozenten für Gebärdensprache e.V.
im Sozial- und Kulturzentrum für Hörgeschädigte Braunschweig, Leonhardplatz 12, 38102 Braunschweig

Termin Braunschweig 07. und  08. September 2019 um 9 Uhr
BDG Seminar Info , Anmeldung und Zeitplan

DGS-Seminar in Göttingen

Prof. Dr. Annika Herrmann
....Erzählungen in DGS: Textaufbau, Perspektivwechsel und Intonation

Gebärdete Erzählungen in der visuell-gestischen Modalität zeigen klassische strukturelle Eigenschaften von mündlichen und/oder schriftlichen Erzählungen in Lautsprachen und können somit ähnlich analysiert werden. Es gibt systematische Strategien im Gesamtaufbau, in der Herstellung von Kohärenz und in der Verwendung von Referentenverweisen, aber auch gebärdensprachspezifische Aspekte wie die Verortung im Raum, die Übernahme von Perspektiven und Rollen und die systematische Integration von Gesten.Prof. Dr. Annika_Herrmann

Durch das Seminar des Bundesverbandes der Dozenten für Gebärdensprache e.V. führt uns Prof. Dr. Annika Herrmann
in der Jugendherberge Göttingen, Habichtsweg 2

Termin Göttingen 24. März 2018
BDG Seminar Info und Anmeldung